BTV Schiers

Enyo und Myro Widmaier starten erfolgreich in die Wettkampfsaison der Kunstturner

Am vergangenen Wochenende fanden in Bern die Berner/Freiburger Kunstturntage statt, wo die beiden Brüder die Ränge drei und vier erturnten.

Nachdem Enyo und Myro Widmaier Anfang Jahr erneut die Swiss Olypic Talent Card National erreichten, hieß es sich auf die kommende Wettkampfsaison vorzubereiten. Dies war der erste Qualifikationswettkampf und somit der erste Wettkampf, an dem sich die Turner der gesamten Schweiz beteiligten.

Am Mittag startete Myro Widmaier im Programm 4 in den Wettkampf. Das P4 ist eines der anspruchsvollsten Programme der jungen Kunstturner. Die Übungen sind strikte vorgegeben und die Schwierigkeitsgrade schon sehr hoch. Alle sechs Geräte fehlerfrei zu turnen ist extrem schwierig. Myro versuchte den Schwierigkeitsgrad für diesen Wettkampf zu erhöhen und kämpfte sich gut durch den Wettkampf. An den Ringen zeigte er erstmals einen Zukahara, was in seinem Alter schweizweit nur 2-3 Turner schaffen. Leider musste Myro über die sechs Geräte gleich vier Stürze verzeichnen, was jeweils mit einem ganzen Punkt Abzug verbüßt wird. Am Pauschenpferd konnte Myro das Kampfgericht mit einer sauberen Übung überzeugen, jedoch musste er in der Bonusübung das Gerät verlassen, was mit null Punkten bestraft wurde. Trotzdem erhielt Myro die Bestnote an diesem Gerät in der Kategorie P4. Letztendlich resultierte der tolle 4. Schlussrang. Herzliche Gratulation an Myro!

Anschließend startete Enyo im Programm 5. Trotz einer durch Verletzungen geprägte Wettkampfvorbereitung versuchte Enyo seine Übungen gespickt mit höchst anspruchsvollen Elementen zu präsentieren. Denn es benötigt große Willensstärke, Disziplin und Durchhaltewillen, um nach so vielen verletzungsbedingten Rückschlägen weiter zu kämpfen, auf diesem Niveau weiter zu turnen und den Anschluss nicht zu verlieren.

Enyo startete den Wettkampf am Sprung. Hier erreichte er mit einer kleinen Standkorrektur die super Note 13.95 und damit die Tageshöchstnote in seinem Programm. In der Reckübung erzielte er trotz einiger nicht ganz sauber ausgeführten Elementen, darunter das erste Flugelement, auch an diesem Gerät die Bestnote im P5. Enyo erturnte sich gesamthaft den super 3. Rang. Herzliche Gratulation an Enyo!

Jetzt heißt es für die beiden Kunstturner: Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf…